Zurück zu Ursachen und Auslöser der Migräne

Migräneanfälle mit neuen Symptomen (Neurologische Ausfälle)

Startseite Foren Ursachen und Auslöser der Migräne Migräneanfälle mit neuen Symptomen (Neurologische Ausfälle)

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Admin vor 1 Jahr, 9 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #179

    Admin
    Keymaster

    Hallo 🙂

    ich bin im Internet auf diese Seite gestoßen und hoffe das mir ein wenig geholfen werden kann.

    Zu meiner Person.

    Ich bin 24 Jahre, arbeite als Gesundheits- und Krankenpfleger in einer Akut Psychiatrie und habe seit meinem 16 Lj. Migräneanfälle.

    Zu meiner Migräne.
    Bisher war es so, das sie in einem Abstand von 1- max. 3 Monaten auftrat. Zunächst beginnt sie mit einer Aura (Tunnelblick) wenn sie heftig verläuft auch mit übelkeit jedoch ohne Erbrechen, ca. 30 mins. später tritt ein unglaublich heftiger Pulsierender / durchgehender Schmerz (linke Seite bzw. Rechte Seite) ein.

    Bisher hatte ich einige Medikamente, Sumatriptan, Maxalt und viele mehr bisher hatte keines auch nur ein Hauch von Hilfe gezeigt.

    Neu hab ich jetzt zum Testen bekommen AscoTop 5 mg (Wirkstoff Zolmitriptan) wobei ich nun weis das dieses auch nicht Hilft und Allegro 2,5 mg (Frovatriptan) dieses musste ich zum Glück noch nicht Testen.

    Aspirin, was als Mittel der Wahl gilt, hilft bei mir nicht mal bei normalen Kopfschmerzen.
    i.V. hatte ich Aspirin auch schon, jedoch auch mit keinem Erfolg.

    Das einzige Mittel das bisher geholfen hat, war Perfalgan i.v. (arbeitete in der Zeit gerade auf einer Chirurgischen Ambulanz). Danach waren die Schmerzen weg bzw. so sehr gemindert das ich weiter Arbeiten konnte.

    Und nun zu meiner Frage.

    Der Vorletzte Migräneanfall irritierte mich, da ich ein weiteres Symptom zeigte das ich bisher noch nie hatte und zwar Pelzigkeit in der Linken Hand.
    Der Letzte Migräne Anfall war sogar noch Heftiger, hier trat eine Pelzigkeit in der Rechten Hand und in der Zunge auf.
    Nach meiner Beobachtung nehmen die Ausfälle bzw. die Heftigkeit der Migräne zu, zumindest beurteil ich das anhand dessen das ich auf einmal Neurologische Ausfallerscheinungen habe die sonst noch nie vorhanden waren.

    Meine Frage, muss ich mir Sorgen machen oder kann das normal sein, ist eine erneute Neurologische Abklärung Sinnvoll ?

    Ich bedanke mich für Antworten / Aufklärungen / Infos etc 🙂

    MFG

    Marvin

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen